Kundaliniaufstieg

Aufklärung und Begleitung


Das Mahl

Einst stand ich an der Reling lang

und ließ das Meer erzählen

ich hörte mir seltsame Geschichten an

die will ich jetzt erwähnen.

 

Vor langer, langer Zeit einmal

als das menschliche Wesen noch schlief

veranstalteten die Götter ein riesiges Mahl

auf dem es dann folgend verlief

 

Die Göttin Feuer fühlte sich einsam dort

ach war sie auch immer allein

so führte sie Gott Luft an einem stillen Ort

und fragte: " Können wir nicht zusammen sein?"

 

Gott Luft, der dachte still bei sich:

"Die Göttin ist sehr kräftig,

vernichtet werde ich dann nicht,"

und so verliebte er sich heftig

 

Noch zur gleichen Stund gebar sie einen Sohn

es war ein ganz blasser und nasser

die Gäste empfingen sie mit Spott und Hohn

und nannten ihn dann Wasser

 

Doch Wasser wollte ein Schwesterlein

und fragte so flehentlich

die Eltern tranken zuviel Wein

lachend ergaben sie sich

 

Nach dem Mahl bestiegen sie göttliche Pferde

und ritten durch's Leere geschwind

doch unterwegs gebaren sie Töchterlein  Erde

ach es war ein entzückendes Kind

 

                 

 

                  

 

 

 

powered by Beepworld